zurück

Unsere Ausgangslage

1972 wurde unser Schulgebäude mit den dazugehörigen Außenanlagen als Polytechnische Oberschule für die Klassen 1 bis 10 als Neubau eingeweiht. 20 Jahre später entstanden daraus die Grund- und Mittelschule Großweitzschen. Die Grundschule startete damals mit acht Klassen, 9 Lehrerinnen und einem Lehrer sowie etwa 210 Schülerinnen und Schülern. Das ergab einen Durchschnitt von ca. 25 Schülern pro Klasse.
Der Einzugsbereich unserer Grundschule umfasst folgende Ortsteile:
Großweitzschen, Bennewitz, Eichhardt, Gallschütz, Göldnitz, Graumnitz, Höckendorf, Kleinweitzschen, Strocken, Wollsdorf, Zaschwitz, Mockritz, Döschütz, Gadewitz, Jeßnitz, Niederranschütz, Obergoseln, Redernitz, Strölla, Tronitz, Zschepplitz, Zschörnewitz, Westewitz und Hochweitzschen.

Im Jahr 2000 sanken dann die Schülerzahlen auf ca. 100. Diese werden von 6 Lehrerinnen unterrichtet.

In den Jahren 1996/97 wurden das gesamte Gelände 15.226m² um das Schulgebäude neu gestaltet. Das Projekt "Schule im Grünen" wurde mit Unterstützung der Gemeinde und des Umweltzentrums "Ökohof Auterwitz e.V." geplant sowie über das Kultusministerium gefördert. Das Programm wurde unter großem Einsatz von Eltern, Schülern und Lehrern realisiert.

Es entstanden eine Pauseninsel versteckt hinter Hecken sowie ein Abenteuerspielplatz aus Naturmaterialien. Hier gibt es Möglichkeiten zum Klettern, Balancieren, Toben, Springen, Verstecken, Liegen, Spielen und auch um sich einmal zurückzuziehen und unbeobachtet zu sein.

Außerdem wurde ins Gelände ein Atrium integriert. Hier kann man bei schönem Wetter den Unterricht im Freien durchführen, aber auch für andere Gelegenheiten schafft dieser Raum eine besondere Atmosphäre. Im gesamten Schulgelände wurden damals Veränderugen geschaffen, die das Umfeld der Einrichtung attraktiver, gemütlicher und natürlicher erscheinen ließen.

In den vergangenen Jahren wurden die angelegten Plätze und Aufenthaltsmöglichkeiten vielseitig genutzt. Die Schwierigkeit bestand darin, im Laufe der Jahre das Eine oder Andere zu ergänzen, zu erneuern oder überhaupt eben weiter "zu pflegen".

In den darauf folgenden Jahren wurde aus dem ehemaligen Hartplatz eine moderne Sportanlage. Die rekonstruierte Turnhalle macht das Schulgelände noch vielseitiger nutzbar.

Alle als Klassenzimmer genutzten Räume haben eine Größe von 84m².

Ein modern eingerichtetes Computerzimmer, Fachunterrichtsräume (Musik, Werken), Snoozell-Zimmer, Spielzimmer für Tischtennis, Dart und Billard sowie die Gemeindebibliothek befinden sich ebenfalls im Haus.

2009 wurde die Außenfassade unseres Schulgebäudes apfelsinenfreundlich gestaltet. Auch der Schulhof mit integriertem Verkehrsgarten ist ein neues Highlight.

Programmierung & Design by WebHoS Web & Video